Outlook-Kalenderansicht mit individueller Tagesauswahl speichern

Geschrieben am 02. Mai 2018

So können Sie eine benutzerdefinierte Kalenderansicht in Outlook anlegen und speichern

Individuelle Kalenderansicht

Frage: In meinem alten Outlook konnte ich im Kalender leicht mehrere Wochen anzeigen lassen, indem ich die gewünschten Tage im kleinen Monatskalender durch Ziehen mit der Maus markierte. Anschließend war es kein Problem, in einen E-Mail- oder Kontakteordner zu wechseln und danach zur vorher eingestellten Datumsauswahl im Kalender zurückzukehren. Mein neues Outlook aktiviert nun leider immer wieder die Standard-Monatsansicht anstelle meiner Datumsauswahl, wenn ich aus einem anderen Ordner wieder in den Kalender wechsle. Kennen Sie einen Trick, mit dem sich Outlook meine Datumsauswahl im Kalender dauerhaft merkt?

Antwort: Sie sollten eine benutzerdefinierte Kalenderansicht erstellen, die die gewünschte Anzahl an Tagen darstellt.

Im neuesten Newsletter SmartTools Outlook Weekly zeigen wir, wie Sie mit einer Änderung in die Windows-Registry das Kontaktformular aus der Personensuche von Outlook 2016 wieder aufrufen können:

Jetzt SmartTools Outlook Weekly kostenlos abonnieren

Tipp: E-Mail-Signatur mit aktuellem Datum

In älteren Outlook-Versionen ließ sich problemlos eine E-Mail-Signatur mit dem aktuellen Datum erstellen. Dazu musste man bei der Signaturdefinition lediglich ein Word-Datumsfeld einfügen – zum Beispiel per Strg+F9 und Eingabe des Feldnamens "DATE". In den neueren Outlook-Versionen funktioniert das offensichtlich nicht mehr. Bei der Signaturdefinition ist das Einfügen von Word-Feldfunktionen nicht mehr möglich. In der aktuellen Ausgabe von SmartTools Outlook Weekly zeigen wir in unserem Tipp, wie Sie Signaturen mit einem automatisch aktualisierbaren Datum auch in den aktuellen Outlook-Versionen einsetzen können:

Jetzt SmartTools Outlook Weekly kostenlos abonnieren

Weitere Themen der Ausgabe:

Support

  • Hilfe zum Shop
  • Lizenzdaten verloren
  • Programm lizenzieren
  • Fragen und Antworten
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!