So werden verschwundene E-Mails in Outlook wieder sichtbar

Geschrieben am 19. März 2020

Plötzlich verschwundene E-Mails in Outlook? Wir zeigen Schritt für Schritt wie Sie sie wieder einblenden.

Wir erhalten immer wieder Anfragen von Anwender, die verzweifelt nach verschwundenen E-Mails suchen. Typischerweise verschwinden Sie direkt vor Ihren Augen: Sie wechseln in einen Unterordner und erst sieht es aus, als wenn Outlook eine Liste der E-Mails anzeigen würde. Dann aber verschwindet diese Liste und der Ordner ist komplett leer. Dabei haben Sie die E-Mails aus diesem Ordner definitiv nicht gelöscht. Wir zeigen in diesem Tipp, wie Sie die E-Mails ganz einfach wieder sichtbar machen.

Outlook löscht E-Mails natürlich nicht von sich aus. Die E-Mails werden einfach mehr angezeigt, weil sie zu alt sind. Sowohl für IMAP- als auch für Exchange-Konten können Sie eine Zeitspanne festlegen, während der E-Mails in der Desktop-Version von Outlook angezeigt werden. Ältere E-Mails verbleiben zwar auf dem E-Mail-Server, sind in Outlook dann aber nicht mehr sichtbar.

Im Fall eines Exchange-Kontos (Office 365 oder Outlook.com) können Sie ältere E-Mails erneut in Outlook laden, indem Sie am Ende der E-Mail-Liste auf den Link Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu "Microsoft Exchange" anzuzeigen klicken.

Die Zeitspanne für den aktiven E-Mail-Download lässt sich in den Kontoeinstellungen anpassen. Das gilt für Exchange- und IMAP-Konten gleichermaßen:

  • Wählen Sie in Outlook Datei-Informationen an.
  • Klicken Sie auf Kontoeinstellungen und im aufklappenden Menü erneut auf Kontoeinstellungen.
  • Markieren Sie das Konto, dessen Download-Zeitspanne Sie anpassen wollen, und klicken Sie auf Ändern.
  • Auf der ersten Seite der Kontoeinstellungen finden Sie einen Schieberegler, mit dem Sie die Zeitspanne definieren können. Das sieht bei IMAP- und Exchange-Konten etwas unterschiedlich aus, sollte aber schnell zu finden sein.
  • Ziehen Sie den Schieberegler nach rechts, um die Zeitspanne zu erhöhen. Wenn Sie den Regler ganz nach rechts ziehen, lädt Outlook "Alle" E-Mails herunter.

VerschwundeMails

  • Klicken Sie danach auf Weiter und schließen Sie die Kontoanpassung mit den üblichen Schritten ab.

Wenn die älteren E-Mails nicht sofort geladen werden, müssen Sie Outlook einmal neu starten.

In Office 365-Businesskonten könnten vermeintlich gelöschte E-Mails auch automatisch ins Onlinearchiv verschoben worden sein. Gesteuert wird die Archivierung durch Aufbewahrungsrichtlinien.

Wählen Sie zum Beispiel in Ihrem Posteingang Ordner-Eigenschaften-Richtlinie an, um den aktuellen Archivierungsstatus anzuschauen.

Wenn vom Systemadministrator zugelassen, können Sie im danach angezeigten Dialogfeld eigene Ordnerrichtlinien festlegen, insbesondere auch für das "Onlinearchiv". Oder Sie klicken auf Aufbewahrungsrichtlinien hinzufügen oder entfernen, um ein Browserfenster zu öffnen, in dem Sie die Outlook-Einstellungen für die Richtlinien online bearbeiten können.

Auf das Onlinearchiv können Sie üblicherweise direkt aus Outlook zugreifen. Es stellt sich im Ordner-/Navigationsbereich wie ein eigenständiges Postfach dar. Suchen Sie in den Ordnern des Onlinearchivs, ob vermeintlich gelöschte E-Mails dorthin verschoben worden sind.

Support

  • Hilfe zum Shop
  • Lizenzdaten verloren
  • Programm lizenzieren
  • Fragen und Antworten
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!