Android-Handys/Smartphones mit Outlook synchronisieren

Android

Zuletzt geändert am 11. März 2015

Inhaltsverzeichnis

  1. Android-Handys/Smartphones mit Outlook synchronisieren
  2. Smartphone vorbereiten
  3. ADB-Treiber installieren
  4. MyPhoneExplorer installieren
  5. MyPhoneExplorer einrichten
  6. Mit Smartphone verbinden
  7. Mit Outlook® synchronisieren
  8. Das Problem mit den E-Mails
  9. Wo erhalte ich Hilfe?
  10. Alternativen
  11. Empfohlene Tools
Alle Seiten anzeigen

1. Schritt: Smartphone vorbereiten

MyPhoneExplorer bietet insgesamt 3 verschiedene Verbindungsvarianten an, die zur Synchronisation und zur Steuerung des AndroidTM-Gerätes verwendet werden können:

  1. WLAN
  2. Bluetooth
  3. USB

WLAN dürfte für die meisten Anwender die 1. Wahl sein, da hier in der Regel die Verbindung am einfachsten vorzunehmen ist.

Ich beschreibe in diesem Beitrag jedoch die Verbindung über USB, da ich diese Verbindungsart aus technischen Gründen benötige, um auf das Smartphone zugreifen zu können. Das hat für Anwender, die kein WLAN nutzen können oder wollen den nützlichen Nebeneffekt, dass sie hier eine Anleitung für den nicht ganz einfachen Zugriff über USB erhalten.

USB-Debugging aktivieren
USB-Debugging
aktivieren

Zunächst muss eine Änderung am AndroidTM-Gerät vorgenommen werden (nur, wenn Sie über USB verbinden).

Es geht um eine Einstellung, die normalerweise für Entwickler zum Testen und zur Fehlersuche gedacht ist. Sie nennt sich "USB-Debugging" und ist wie folgt zu finden:

Menütaste => Systemeinstellungen => Entwickleroptionen *

(Android 2.2: Menütaste => Einstellungen => Anwendungen => Entwicklung)

Hier einen Haken bei "USB-Debugging" setzen, die Hinweismeldung mit "OK" bestätigen und alle Dialoge wieder schließen.

Wenn Sie diese Einstellung nicht setzen und ein USB-Kabel anschließen, fragt Sie das Gerät nach der Verbindungsmethode, bzw. versucht eine voreingestellte Methode auszuführen. In diesem Fall funktioniert die Synchronisation mit MyPhoneExplorer nicht.

* Die Entwickleroptionen werden ab Android 4.2 erst angezeigt, wenn man in den Punkt "Über das Telefon" wechselt und dort 7x auf "Build-Nummer" klickt.

MyPhoneExplorer Client in Google Play suchen
MyPhoneExplorer
Client installieren

QR-Code von MyPhoneExplorer

Als nächstes wird die App MyPhoneExplorer Client benötigt, die Sie z. B. wie in der nebenstehenden Bilderserie beschrieben von Google Play (früher "AndroidTM-Market") herunterladen und installieren können.

Die komische Abbildung rechts ist ein so genannter "QR-Code" der sich mit einem Scanner Ihres Smartphones einscannen lässt. Damit erhalten Sie bequem den obigen Link auf Ihr Smartphone, falls Sie diesen Beitrag nicht auf demselben lesen sollten.

Dieses Programm stellt die Verbindung zwischen dem AndroidTM-Gerät und dem Computer her (Verbindungsarten siehe oben).

Symbol für Notizen von MyPhoneExplorerSymbol für Aufgaben von MyPhoneExplorerMyPhoneExplorer-Symbol

Nach der Installation finden Sie insgesamt drei neue Symbole auf Ihrem AndroidTM-Gerät wieder:

Das erste (MyPhoneExplorer) dient der Synchronisierung zwischen dem AndroidTM-Gerät und Ihrem Outlook®. Das zweite (MPE Aufgaben) ist eine eigene App für Ihre Outlook®-Aufgaben und das dritte Symbol (MPE Notizen) ist eine eigene App für Ihre Notizen in Outlook®.

Dazu muss man wissen, dass es auf AndroidTM-Geräten keine Standard-Apps für Aufgaben und Notizen gibt. Aus diesem Grund hat Herr Wechselberger, der Entwickler der Software, diese beiden Apps hinzugefügt. Ein E-Mail-Client wird vermutlich nicht hinzukommen, da das weit mehr Aufwand ist und bei Nutzung von IMAP-Konten auch nicht erforderlich ist. Mehr dazu finden Sie im Abschnitt "Das Problem mit den E-Mails".

Beim Antippen des Programmsymbols startet im Hintergrund der Client, ohne, dass ein Programm sichtbar geöffnet wird. Um in die Einstellungen zu gelangen, tippen Sie bitte das Programmsymbol erneut an.

MyPhoneExplorer => Einstellungen
MyPhoneExplorer
Einstellungen

Es werden jetzt die Einstellungen zur Synchronisation vorgenommen (siehe Bilderserie "MyPhoneExplorer Einstellungen"). Der Beitrag geht davon aus, dass Sie die Online-Dienste von GoogleTM nicht verwenden möchten. Falls doch, setzen Sie bitte die Häkchen entsprechend anders.

Der Kalender mit dem Namen Kalender (in früheren Androidversionen auch My Calendar) ist der lokale Standardkalender auf Ihrem AndroidTM-Gerät. Seit Version 1.0.23 von MyPhoneExplorer Client können noch weitere lokale Kalender angelegt und synchronisiert werden (Android 4.0 und höher erforderlich).

Das Kontaktekonto Telefon ist der interne Telefonspeicher (nicht die SIM-Karte), den Sie über das Kontaktesymbol aufrufen.

Anwender, die den CyanogenMod einsetzen, müssen bei den Kontakten das Google-Konto auswählen, da ein Fehler die Kontakte aus dem Ordner "Telefon" nach einer bestimmten Zeit automatisch in das Google-Konto verschiebt. Wenn dann später erneut synchronisiert wird, meldet MyPhoneExplorer, dass keine Kontakte auf dem Handy seien und möchte sie immer wieder neu aufspielen. In diesem Fall müssen Sie aufpassen, dass Sie nicht versehentlich die Synchronisation mit Google aktivieren, sonst werden Ihre Kontakte in die Cloud transferiert. Zu prüfen unter: Einstellungen => Konten => Google. Hier muss Ihr Konto auf "Synchronisierung AUS" stehen.

Damit ist die Vorbereitung Ihres Smartphones abgeschlossen. Im 2. Schritt geht es jetzt mit der Installation der Software auf dem Computer weiter. Sollten Sie keine Verbindung über USB herstellen, können Sie jetzt zum 3. Schritt springen (MyPhoneExplorer installieren).